Veröffentlichung

Argumente 06/2021

Für eine zukunftsfähige berufliche Aus- und Weiterbildung!

Die Stärke der beruflichen Bildung in Deutschland resultiert nicht zuletzt aus ihrer Adaptionsfähigkeit und ihrem flexiblen Reagieren auf gesellschaftlichen Wandel. Mit dem Wandel der Arbeit, dem Megatrend Digitalisierung und aktuell durch die Covid-19-Pandemie ist die berufliche Bildung allerdings unter erheblichen Modernisierungsdruck geraten.

Verschiedene Initiativen, Programme und Gesetze signalisieren die hohe Veränderungsdynamik und Anpassungsnotwendigkeiten beruflicher Aus- und Weiterbildung an den digitalen Strukturwandel. Allerdings darf sich berufliche Bildung nicht auf eine reaktive Anpassungsqualifikation an technologische und organisatorische Entwicklungen reduzieren.

Welche Weichenstellungen für eine zukunftsfähige berufliche Aus- und Weiterbildung notwendig sind, stellt der Wissenschaftliche Beraterkreis in sechs Handlungsfeldern vor:

  • Berufliche Bildung als Innovationsressource stärken;
  • Perspektiven beruflicher Bildung – berufliche Chancen und gesellschaftliche Teilhabe;
  • berufliche Bildung und Einkommen;
  • Berufliche Schulen stärken – Lehrkräfte für die berufsbildenden Schulen;
  • Nationale Weiterbildungsstrategie und Beratungslandschaft ausbauen;
  • Gleichwertigkeit faktisch und nicht nur formal umsetzen.