Veröffentlichung

Berufs-Bildungs-Perspektiven 2010

Bildung in der Krise – weder innovativ noch gerecht!

Die schwerste Wirtschafts- und Finanzkrise seit den 1930er Jahren wird sich in ihrer Wucht und Dimension keinesfalls auf die Ökonomie beschränken, sondern alle gesellschaftlichen Bereiche erfassen. Wenn wir uns in den Berufs-Bildungs-Perspektiven 2010 mit der Rolle der Bildung in der Krise beschäftigen, können wir angesichts der Verlaufs- und Wirkungsunsicherheiten keinen Gesamtentwurf vorlegen, sondern nur Ausschnitte und Facetten aufgreifen. Dies gilt für die Analyse der Gegenwart ebenso wie für die Zukunftsprognosen.

Es bedarf aber keiner Propheterie, um als Folge einer Politik der dramatischen Verschärfung der Lage der öffentlichen Haushalte und der im Zuge der Föderalismusreform II ins Grundgesetz aufgenommenen Schuldenbremse jetzt schon einen gewaltigen Druck auf den Bildungssektor und den Abbau der öffentlichen Bildungsausgaben voraussagen zu können. In der Zange von Schuldenbremse und Kooperationsverbot droht bildungspolitischer Rückschritt zum vermeintlichen Sachzwang zu werden.

Bestellung:

ver.di-Bundesverwaltung
Bereich Weiterbildungspolitik
Paula-Thiede-Ufer 10
10179 Berlin

IG Metall Vorstand
Ressort Bildungs- und Qualifizierungspolitik
Wilhelm-Leuschner-Straße 79
60329 Frankfurt am Main

oder per E-Mail: Broschüre bestellen

© 2018 | Wissenschaftlicher Beraterkreis der Gewerkschaften IG Metall und ver.di