Veröffentlichung

Ohne Berufe geht es nicht 2004

Die Reform des Berufsbildungsgesetzes braucht eine andere Leitidee

Seit 35 Jahren gibt es das Berufsbildungsgesetz. Jetzt soll es reformiert werden – ein Vorhaben, das die Gewerkschaften ver.di und IG Metall für richtig halten und deshalb engagiert begleiten.

Es geht um die Zukunft des dualen Systems, das sich gegenwärtig in einer ernsten quantitativen und qualitativen Krise befindet. Es geht um Veränderungen durch das Zusammenwachsen in der Europäischen Union, um Strukturwandel und Innovation, um den Standortfaktor Qualifikation wie um die Wahrung des Rechtes auf freie Wahl des Ausbildungsplatzes gemäß Artikel 12 unserer Verfassung. Der Handlungsbedarf für eine Modernisierung der Berufsbildung, ihrer Ziele, Inhalte und Strukturen ist offenkundig.

Bestellung:

ver.di-Bundesverwaltung
Bereich Weiterbildungspolitik
Paula-Thiede-Ufer 10
10179 Berlin

IG Metall Vorstand
Ressort Bildungs- und Qualifizierungspolitik
Wilhelm-Leuschner-Straße 79
60329 Frankfurt am Main

oder per E-Mail: Broschüre bestellen

© 2018 | Wissenschaftlicher Beraterkreis der Gewerkschaften IG Metall und ver.di